deutschenglish

Zukunft der Sportpsychologie - zwischen Verstehen und Evidenz

52. Jahrestagung der asp, Salzburg, 21.-23. Mai 2020 auf der >> Tagungshomepage

Partner

Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp)Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.International Society of Sport PsychologyDeutsche Gesellschaft für PsychologieDeutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs)

15.01.2020

Anmeldung asp-Methodenworkshop 06-2020: „Experimenteller Baukasten Sportpsychologie“

von: Sebastian Brueckner, in Kategorie: Aus- & Fortbildung

Am Department für Sport & Gesundheit der Universität Paderborn findet vom 25.-26.6.2020 im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) eine Methodenfortbildung zum Thema „Experimenteller Baukasten Sportpsychologie“ statt. Anmeldungen sind ab sofort bis 25.05.2020 möglich.

Im Rahmen dieses asp-Methodenworkshops wird eine umfassende Einführung in die Methoden der experimentellen Sportpsychologie gegeben. Dabei orientieren sich die Ausrichter an einschlägigen Paradigmen zur Untersuchung von Handlungskonflikten (z.B. bei Täuschungshandlungen im Sport), von Handlungsbeobachtung (z.B. beim Wahrnehmen von Handlungsintentionen im Kampfsport), mentaler Rotationsfähigkeiten (z.B. bei der Bewegungsvorstellung im Sport) und von Doppelaufgabentätigkeit (z.B. beim motorischen Lernen). In ausgewählten Praxiseinheiten im Labor erfahren die Teilnehmer*innen u.a. auch den Einsatz von Elektroenzephalografie (EEG), Transkranieller Gleichstromstimulation (TCDS), Kraftmessplatte, Eye Tracking und Voice Key, sowie die entsprechenden statistischen Verfahren zur Datenaufbereitung (SPSS, MATLAB, Brain Vision Analyzer). Eine weitere Praxiseinheit zur Untersuchung der mentalen Rotation von Taktikinstruktionen im Basketball findet in der Sporthalle mit Deckenkamera zur Erfassung der Spielzüge statt. Alle Teilnehmer*innen werden gebeten, einen Laptop mit lauffähiger SPSS-Version mitzubringen.

Der Workshop richtet sich vornehmlich an Promovierende im Bereich Sportpsychologie und Sportwissenschaft. Grundlagenwissen über interferenzstatistische Verfahren werden als Voraussetzung erwartet und Erfahrungen mit dem Programm IBM-SPSS sind von Vorteil.

Der Workshop wird durchgeführt von Dr. Iris Güldenpenning, Dr. Daniel Krause und Prof. Dr. Matthias Weigelt (alle Universität Paderborn) sowie Max Friehs (Gastreferent, Universität Trier) und findet in den Räumen und Laboren des Arbeitsbereich Psychologie und Bewegung der Universität Paderborn statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 320 Euro (regulär) bzw. 220 Euro (ermäßigt für asp/dvs/SASP/ÖBS-Mitglieder). Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung sind in den Teilnahmegebühren nicht enthalten. Anmeldeschluss ist der 25.05.2020 – direkt nach der asp-Jahrestagung.

Alle weiteren Details und Informationen bzgl. der Anmeldeformalitäten finden Sie auch unter hier als pdf zum Download.
 



zurück



52. Jahrestagung der asp

„Zukunft der Sportpsychologie - zwischen Verstehen und Evidenz“

Salzburg,
21.-23- Mai 2020