deutschenglish

Neu- und Weisheiten für den (wissenschaftlichen) Nachwuchs

In der 1. Folge des Podcasts spricht Franzi Lauterbach mit Prof. Dr. Julia Schüler >> zum Podcast

Partner

Deutsche Gesellschaft für PsychologieDeutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs)Österreichischen Bundesnetzwerk SportpsychologieSwiss Association of Sport Psychology (SASP)International Society of Sport Psychology

06.11.2021

Experi-menteller Baukasten Sportpsychologie Methodenfortbildung an der Uni Paderborn

von: Anja Kröger, in Kategorie: Aus- & Fortbildung

Im Rahmen dieser Fortbildung wird eine umfassende Einführung in die Methoden der experimentellen Sportpsychologie gegeben. Dabei orientieren wir uns an einschlägigen Paradigmen zur Untersuchung von Handlungskonflikten (z.B. bei Täuschungshandlungen im Sport), von Handlungsbeobachtung (z.B. beim Wahrnehmen von Handlungsintentionen im Kampfsport), mentaler Rotationsfähigkeiten (z.B. bei der Bewegungsvorstellung im Sport) und von Doppelaufgabentätigkeit (z.B. beim motorischen Lernen). In ausgewählten Praxiseinheiten im Labor erfahren die Teilnehmer*innen u.a. auch den Einsatz von Elektroenzephalografie (EEG), Transkranieller Gleichstromstimulation (TCDS), Kraftmessplatte, Eye Tracking und Voice Key, sowie die entsprechenden statistischen Verfahren zur Datenaufbereitung (SPSS, MATLAB, Brain Vision Analyzer). Eine weitere Praxiseinheit zur Untersuchung der mentalen Rotation von Taktikinstruktionen im Basketball findet in der Sporthalle mit Deckenkamera zur Erfassung der Spielzüge statt. Alle Teilnehmer*innen werden gebeten, einen Laptop mit lauffähiger SPSS-Version mitzubringen.

Wer über Grundlagenwissen über interferenzstatistische Verfahren verfügt und vielleicht auch Erfahrungen mit dem Programm IBM-SPSS hat, findet hier die Ausschreibung.



zurück





16th European Congress of Sport and Exercise Psychology

Padova, 11.-16. Juli 2022